Skip to main content

Iran – Hintergrundinformationen

Das wunderschöne Land Iran ist auf Grund seiner recht instabilen politischen Lage als Urlaubsland noch relativ unbekannt. Dabei sollte man die Schönheit dieses Landes jedoch nicht unterschätzen. Die Hauptstadt des Landes ist die Stadt Teheran. Hier landen auch die Flugzeuge, die aus Deutschland kommen. Die Stadt zählt 7.797.520 Menschen. Hier findet man viele Universitäten, Museen und Denkmäler. Außerdem ist diese Stadt natürlich das wichtigste Handelszentrum des Landes. Man verständigt sich hier auf farsi. Auch mit russisch oder englisch kommt man oft ein gutes Stück weiter. Deutsch wird nur sehr selten gesprochen. Die Staatsreligion im Iran ist der Islam. Vergleicht man den Iran mit anderen muslimischen Ländern so ist er oft sehr rigoros. Dies hat meist wenig mit dem Koran zu tun, sonder ist Auslegungsache von einzelnen. Das Wetter im Land ist recht unterschiedlich. Es gibt hier sowohl Wüstenlandschaften, wie auch Niederschläge (gerade in den Bergen). An der Küste kommt es auch schon mal zu Nebel.

Geografische Lage und Wirtschaft

Das Land grenzt an den Irak, die Türkei, an Aserbaidschan, an Armenien, Turkmenistan, Afghanistan und an Pakistan. Der nördlichste Punkt des Landes liegt etwas auf der Höhe von Palma de Mallorca. Wenn Sie in den Iran fliegen möchten, müssen Frauen ab der Höhe der Wüste ein Kopftuch aufsetzen. Im Land selber wird sowieso darauf geachtet. Die iranische Wirtschaft unterliegt der Kontrolle durch den Staat. In privater Hand sind ausschließlich kleinere Betriebe. Der Iran ist ein sehr wichtiger Lieferant von Erdöl. Wichtig ist aber auch die Textilindustrie, wie auch die Landwirtschaft. Leider sind die Menschen hier meist mangelhaft ausgebildet. So ist die Arbeitslosigkeit hier relativ hoch.

Iran

Iran ©iStockphoto/Yuanping

Der heutige Iran hieß früher Persien. Lauscht man den alten Iranern, so können diese sich noch an die Blütezeit dieses Landes erinnern. Sicherlich war damals nicht alles optimal, jedoch ging es den Menschen um einiges besser, wie im Moment. Damals ließ sich das Land sehr gut mit Ländern wie zum Beispiel der USA vergleichen. Spuren hiervon sind noch heute zu erahnen. Besonders sehenswert ist in diesem Land die wunderbare Landschaft. Hier kann man nahezu alle Klimazonen erleben. Auch das etwas andere Leben im Iran ist faszinierend. Besonders bekannt ist das Land auch für seine wunderschönen Malereien und den Farbenreichtum. Möchte man sich hier sportlich betätigen, so ist Fußball eine sehr beliebte Sportart. Wer hierzu keine Lust hat, widmet sich dem Volleyball, Wasserball oder auch dem Basketball. Auch hier erzielt das Land große Erfolge.

Sehenswürdigkeiten

Zu den Sehenswürdigkeiten des Landes gehören: Abarkuh, eine etwa 4000 Jahre alte Stadt, die Ali Sadr-Höhlen, die Stadt Bam und die Provinzhauptstadt Hamadan. Ein Ausflug zu diesen interessanten Sehenswürdigkeiten wird Ihnen bestimmt gefallen.

Beliebte Gerichte sind hier zum Beispiel das Shirin Polo, ein süßer Basmatireis mit Berberitzen, Pistazien, Orangenschalen und Mandeln. Diesen Reis sollten Sie unbedingt versuchen. Auch Khoreshteh Fesendjan ist ein Gedicht. Es ist Hähnchenbrust mit Walnüssen und Granatapfelmus. Getrunken wird im Iran kein Alkohol. Dafür wird Tee oder Ayran getrunken. Auch im Iran wird viel Fastfood gegessen. Sehr gerne gesehen sind auch indische oder afrikanische Restaurants. Die Zubereitung der Iranischen Speisen dauert oft stunden, so sind die Fastfoodläden eine sehr gute Alternative.

Top Artikel in Iran Infos